Burg Güssing
Die älteste Burg des Burgenlands.
Zur Geschichte
Bollwerk gegen den Osten.

Burg Güssing wurde bereits 1157 auf dem steilen Felsen eines erloschenen Vulkankegels erbaut. Nach mehrmaligem Besitzwechsel gelangte die Burg 1524 in den Besitz der Familie Batthyány. Im 16. und 17. Jahrhundert wurde sie zur Festung ausgebaut und sollte als Bollwerk dienen – vor allem gegen die Armeen aus dem Osten. Mit dem Verlust ihrer strategischen Bedeutung gab man die Burg im 18. Jh. dem Verfall preis – die damalige "Dachsteuer" machte eine Erhaltung für den Besitzer unerschwinglich. 1870 brachte Fürst Philipp Batthyány eine Stiftung ein und seither steht die Burg Güssing im Eigentum dieser.
Burgmuseum
Unbezahlbare Schätze.

Die Burg Güssing steht aber nicht nur für eine große Militär- und Familiengeschichte, sondern auch für seine Kunstschätze. Gut 5000 Exponate zeigen in den heutigen Ausstellungsräumen, wie lebendig und faszinierend Geschichte sein kann. Die Ausstellungen in der Hochburg beinhalten umfassende Themen der einstigen Alltäglichkeiten der Herrschaft sowie Bürgerschaft.

Batthyány-Burgmuseum als wahre Kunstkammer:
Eisenkunstgusssammlung (DDDr. Udo Illig)
Historisches Leben und Wohnen: Jagd, Kunst, Musik, ...
Zinnfigurensammlung
Historische Waffen
Zinnfigurensammlung
Jährliche Sonderausstellung
Hochzeiten
Standesamtlich und kirchliche Trauung

Die standesamtliche Trauung findet im Gemäldesaal der Hochburg statt, ein langgestreckter Saal, der durch die Gemäldegalerie von DDD. Udo Illig eine besonders erhabene Wirkung entfaltet. Die kirchliche Trauungszeremonie wird in der spätgotischen Burgkapelle "Maria Schnee" in der Hochburg abgehalten. Für die anschließende Agape bzw. Hochzeitstafel bietet das Burgrestaurant eine besondere Küche und ein einladendes Ambiente.

Tel: +43 3322 42579
burgrestaurant@a1.net
www.burgrestaurant.net
Burgrestaurant
Ritteressen.

Das Burgrestaurant bietet außergewöhnliche Ritteressen mit mittelalterlichen Gewändern, historischer Musik, Mundschenk und einem Rittermahl-Turnier, bei dem man in eine vergangene Zeit entführt wird. Das Landknechtmahl, die Edelherrenrunde und für die Jüngsten das Knappenmahl zählen zu den Highlights. In der Vinothek werden sorgfältig ausgewählte Spitzenweine aus den besten Weinregionen des Burgenlandes zur Verkostung angeboten.

Tel: +43 3322 42579
burgrestaurant@a1.net
www.burgrestaurant.net
Kontakt & Info
Ausstellungsbüro Burg Güssing
Burgstiftung
Batthyanystr. 10

A 7540 Güssing
Tel: +43 3322 43400
office@burgguessing.at
www.burgguessing.at

Öffnungszeiten und Preise
Ostermontag bis 15. November
Dienstag bis Sonntag 09.00 – 17.00 Uhr
Erw.: € 6,00 | Gruppen € 5,50
Sen.: € 5,00 | Gruppen € 4,50

Kinder: € 4,00 | Gruppen € 3,50
Führung: € 1,20 mit Voranmeldung
Karte
Burg Güssing
Veranstaltungen
16. Dez. 2017    
Konzert Christmas in Güssing
Konzert "Christmas in Güssing" um 17.00 Uhr im Gemeindesaal Güssing 
25. Dez. 2017    
Weihnachtsbrunch
Traditioneller Weihnachtsbrunch auf Burg Güssing
Reservieren sie schon heute per Mail: burgrestaurant@a1.net oder per Tel.: 03322/42579
26. Dez. 2017    
Weihnachtsbrunch
Traditioneller Weihnachtsbrunch auf Burg Güssing
Reservieren sie schon heute per Mail: burgrestaurant@a1.net oder per Tel.: 03322/42579
31. Dez. 2017    
SILVESTER auf Burg Güssing
SILVESTER auf Burg Güssing
Reservieren sie schon heute burgrestaurant@a1.net ali preko Tel.: 03322/42579 
04. Aug. 2018    
Theater ''Ein Sommernachtstraum''
Theater ''Ein Sommernachtstraum'' - auf der Festwiese Güssing
05. Aug. 2018    
Theater ''Ein Sommernachtstraum''
Theater ''Ein Sommernachtstraum'' - auf der Festwiese Güssing
11. Aug. 2018    
Theater ''Ein Sommernachtstraum''
Theater ''Ein Sommernachtstraum'' - auf der Festwiese Güssing
12. Aug. 2018    
Theater ''Ein Sommernachtstraum''
Theater ''Ein Sommernachtstraum'' - auf der Festwiese Güssing
14. Aug. 2018    
Theater ''Ein Sommernachtstraum''
Theater ''Ein Sommernachtstraum'' - auf der Festwiese Güssing
Steiermark
Oststeiermark
Thermenland
Apfelland
Vulkanland
Burgenland
Österreich
Genuss Card